Höller


Am 12./13.September findet der RX-Zonen Lauf im PS RACING CENTER Greinbach statt.
Nachdem diese Veranstaltung zur österreichischen, ungarischen, tschechischen und slowakischen Meisterschaft zählt, konnte ein neuer Rekord beim Nennergebnis erzielt werden.

Beim Veranstalter RCC-SÜD Großpetersdorf sind 139 Nennungen eingegangen.  “Das ist der absolute Wahnsinn, meines Wissens ist das ein neuer Rekord in der Geschichte des österreichischen RX-Sports, die besonders gute Zusammenarbeit im Vorfeld der Veranstaltung mit den ungarischen Fahrern hat so ein tolles Nennergebnis erst möglich gemacht“, berichtet ein sehr erfreuter OK-Chef Erich PETRAKOVITS. Somit findet das größte Rallycross-Event Österreichs in Greinbach statt und der RX-Boom in Österreich ist weiterhin unverkennbar.

Sensationell sind die 20 Supercar Nennungen, an der Spitze die WM-Fahrer Max PUCHER (Ford Fiesta) und Tamas KARAI (Skoda Fabia) diese Fahrzeuge bringen bis zu 600 PS auf die Strasse. Mit dem Rekordchampion Alois HÖLLER und Jürgen WEIß (beide Ford Focus) sowie den Ungarn Zoltan HARSANYI (Mitsubishi Evo) , Tamas KISS und Kornel LUKACS (beide Skoda Fabia) gibt es nun mehrere Anwärter auf den Tagessieg.

In der Kategorie Super 1600 wird der 2-fache Staatsmeister Mario PETRAKOVITS (VW Polo) gegen eine ungarische Übermacht antreten und seinen Sieg vom Juni aus diesem Jahr verteidigen. Die Ungarn „LUIGI“ und Attila MOZER (beide Skoda Fabia) werden ein Wörtchen um den Sieg mitreden. Spitzenplazierungen werden aber auch von Thomas STROBL (Citroen Saxo) und Markus HAUSBERGER  (Skoda Fabia) erwartet.

Der Tscheche Roman CASTORAL (Opel Astra OPC) ist Seriensieger in der Klasse Super-Touringcars  -2000, die Österreicher Harald FALSCHLEHNER  (Opel Kadett) und Erwin FRIESZL (Peugeot 206) werden versuchen dem Tschechen den Sieg streitig zu machen. In der Klasse Super-Touringcars  +2000 gibt es mehrere Favoriten und zwar die Greinbachspezialisten Gerald WOLDRICH (Mercedes C) und Karl SCHADENHOFER (VW Golf) sowie Oliver GRUBER (Ford Sierra).
Wiedereinsteiger Patrick BREITENEDER bringt einen bärenstarken Mini Cooper S mit Turbo und Kompressor an den Start und ist auch für eine Überraschung gut.

Mit 24 Nennungen platzt die Klasse National 1600 aus allen Nähten. Das Erfolgsrezept mit seriennahe Fahrzeuge und geringe Anschaffungskosten bringt dem RX-Sport in Österreich einen zusätzlichen Boom und fördert gleichzeitig die Nachwuchsarbeit. Der Titelverteidiger Sven FÖRSTER (VW Polo) erhält große Konkurrenz aus der Steiermark und zwar von Romina FRITZ (Honda Civic), die im Vorjahr als erste Frau einen RX-Lauf in Österreich gewinnen konnte, zusätzlich hat Romina auch den RX-ÖM Lauf in Greinbach im Juni gewonnen. Mit Dominik JANISCH (VW Polo) aus Altenmarkt bei Riegersburg und Dominik RATH (Peugeot 206) aus Rohrbach sind zwei weitere Lokalmatadore aus der Steiermark am Start.

 

 

 

  • 7271936376_230c4e144d_b
  • 7280308426_8b3c5c8d18_b
  • 7279027980_576fec53d7_b
  • 7280321414_fd75dce4d3_b
  • 7279025790_5216c031aa_b
  • 7274566458_f74d3254bb_b
  • 7272949616_0cc8fddeb7_b
  • 7274593238_f0e4d406fc_b
  • 7274502194_a50af1eba9_b
  • 7273253130_7355cd476e_b
  • 7271939604_699246992a_b
  • 7274450060_7f4526b25e_b

 
Plakat rx om 2017 2 small

IMPRESSUM | KONTAKT - Copyright © 2017 Rallycross Greinbach